Christa Markwalder nominiert

Bern, 15. November 2013
Medienmitteilung

 

Nationalratspräsidium 2016
Christa Markwalder nominiert


Die FDP.Die Liberalen Kanton Bern ist hocherfreut, dass die FDP-Bundeshausfraktion heute Nachmittag die Burgdorfer FDP-Nationalrätin Christa Markwalder für das zweite Vizepräsidium des Nationalrats nominiert hat. Die 38-jährige Juristin wird somit voraussichtlich 2016 der Grossen Kammer vorstehen.

 

 

Christa Markwalder ist eine Politikerin der ersten Stunde und verfügt über einen eindrücklichen Leistungsausweis. Seit 2003 gehört sie dem Nationalrat an und hat mit ihrer pointierten Politik und ihrer sympathischen Art rasch viele Sympathien geerntet. Die FDP.Die Liberalen Kanton Bern schätzt Christa Markwalder als solide und zuverlässige Persönlichkeit. Die Berner FDP ist überzeugt, dass Christa Markwalder den Nationalrat souverän und würdig präsidieren wird.


„Wir sind mächtig stolz, dass 2016 sehr wahrscheinlich eine Berner Freisinnige höchste Schweizerin sein wird. Ich gratuliere Christa Markwalder herzlich zur Nomination und wünsche ihr viel Erfolg bei der anstehenden Wahl", sagt FDP-Kantonalpräsident Pierre-Yves Grivel.


Zuletzt präsidierte mit Hanspeter Seiler (SVP) im Jahr 2000 ein Berner eine der beiden Parlamentskammern. Nach 17 Jahren Berner Absenz ist die Zeit reif für eine bernische Vertretung im protokollarisch höchsten Amt unseres Landes.


Die Berner FDP stellte zuletzt 1975, notabene im Geburtsjahr von Christa Markwalder, mit Simon Kohler das Nationalratspräsidium. 1991 präsidierte zudem der Berner Freisinnige Arthur Hänsenberger den Ständerat.